Information und Kommunikation sind Grundbedürfnisse des Menschen. Moderne Medien wie Skype, Facebook und Instagram sind heute nicht mehr wegzudenken. Insbesondere für Asylbewerber stellen sie häufig die einzige Möglichkeit dar, zu Freunden und Verwandten Kontakt aufzunehmen.
Verträge für Handys (Prepaid oder Festverträge) sind nur theoretisch eine Lösung. Die Kosten für diese Verträge steigen mit dem Datenvolumen und deshalb wählen Geflüchtete oft kleine Datenvolumina.
Ein kostenloser Internet-Zugang via WLAN überwindet diese Hürde.

Im evangelischen Gemeindehaus Höfingen wurden zwei Freifunkrouter aufgestellt mit denen ALLE kostenlos ins Internet können.

Freifunk steht für ein Netzwerk, welches dezentral durch einzelne Menschen aufgebaut und erhalten wird, in dem freier Zugang zu Wissen für jeden möglich ist und keine Begrenzung der Kommunikation oder Zensur stattfindet. So wie Straßen und öffentliche Plätze soll das Freifunknetz von jedem begehbar und nutzbar sein.

Mit Freifunk ist ein offenes und für jeden zugängliches Netzwerk gemeint, in dem ein Zugang ins Internet angeboten wird. Jedes WLAN fähige Gerät kann sich damit verbinden.

Digitale Gastfreundschaft

Nächster Beitrag